Donnerstag, 21. März 2019

Personalien

Alain Bieber will NRW-Forum Düsseldorf verlassen

%%%Alain Bieber will NRW-Forum Düsseldorf verlassen%%%


Alain Bieber; Foto: Ondro Ovesny

Alain Bieber, seit 2015 künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des NRW-Forums Düsseldorf, will seinen Vertrag nicht verlängern. Der Kontrakt des 40-jährigen Kulturmanagers läuft 2020 aus. Als Grund nennt der in Wesel geborene Bieber "mangelnden politischen Rückhalt" für sein Programm. Alleiniger Gesellschafter des NRW Forums ist Alleiniger ist die Landeshauptstadt Düsseldorf.

Biebers Ausstellungen im NRW-Forum zu Zeitgeist-Themen wie "Ego Update. Die Zukunft der digitalen Identität" (Selfies), "Pizza is God" oder "Im Zweifel für den Zweifel" (über Fake News und Verschwörungstheorien) sorgten für viel Aufsehen, spalteten aber auch die Kunst- und Kulturszene.

In einem Interview mit der "Rheinischen Post" (13.3.) beklagt Bieber: "Ich vermisse in Düsseldorf den Mut zur Erneuerung, die Aufgeschlossenheit gegenüber ungewöhnlichen Experimenten, zeitgenössischen Kulturdiskursen und der Digitalisierung. Ich vermisse den Mut, auch mal Wege abseits des Mainstreams auszuprobieren, und eine Kulturpolitik, die neue Ideen und die Macher unterstützt, anstatt sich selbst zu inszenieren." Gleichzeitig betont er: "Ich nehme da übrigens ausdrücklich Oberbürgermeister Thomas Geisel aus, der uns immer unterstützt hat."

Vor seiner Zeit im NRW-Forum leitete Bieber die Abteilung ARTE Creative (ein TV-Format für zeitgenössische Kultur) beim TV-Sender ARTE in Straßburg. In dieser Zeit konzipierte er auch neue inhaltliche Projekte, zum Beispiel das crossmediale TV-Format "About:Kate".



zurück

() 15.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen