Samstag, 20. April 2019

News

Neue Plattform informiert über Soziale Selbstverwaltung

%%%Neue Plattform informiert über Soziale Selbstverwaltung%%%


Mit der neuen Website www.soziale-selbstverwaltung.de startet eine auf mehrere Jahre angelegte Informationsinitiative der Sozialen Selbstverwaltung. Dahinter stehen die Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, und die im Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), Berlin, zusammengeschlossenen Krankenkassen TK, Barmer, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK. Ziel ist, die Arbeit der Selbstverwalter transparenter zu machen und dadurch auch die kommunikativen Ausgangsbedingungen für die Sozialwahl 2023 zu verbessern. Für die Initiative hatten die Frankfurter Agenturen A&B One und A&B One Digital 2018 den Zuschlag erhalten und die Website umgesetzt.

Das neue Portal bildet das Rückgrat der Initiative und bietet Informationen zur Arbeit und zu den Themen der Selbstverwaltung. Dabei werden Fragen beantwortet wie: Welche neuen Möglichkeiten bietet den Versicherten die Digitalisierung in der gesundheitlichen Versorgung? Wie nehmen die ehrenamtlichen Sozialparlamente Einfluss auf den Kurs der Renten- und Krankenversicherungsträger? Was leistet die Rehabilitation in der Rentenversicherung und wer hat einen Anspruch darauf? Erstmals haben die Versicherten auch die Möglichkeit, zu Themenexperten aus der Sozialen Selbstverwaltung direkt Kontakt aufzunehmen.

In der Selbstverwaltung entscheiden die Betroffenen, meist Versicherte und Arbeitgeber, durch ihre gewählten Vertreter über wesentliche Belange der Sozialversicherung. Da in Deutschland der Gesetzgeber die wesentlichen Rahmenbedingungen für das Renten- und Krankenversicherungssystem festlegt, ist es Aufgabe der Selbstverwaltung, diesen Rahmen gestaltend auszufüllen.



zurück

() 12.04.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen