Samstag, 24. August 2019

News

Spenden für das DRK jetzt mit Alexa möglich

%%%Spenden für das DRK jetzt mit Alexa möglich%%%

Mit dem Sprachbefehl "Alexa, starte DRK" und unter der Angabe des Betrags lässt sich über Amazons Alexa für das DRK spenden; Foto: DRK

Ab sofort lässt sich mit Amazons Sprachdienst Alexa Geld für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) e.V., Berlin, spenden. Damit ist das Deutsche Rote Kreuz eine der ersten gemeinnützigen Organisationen, die diesen Kanal für sich entdeckt hat. "Das Spenderverhalten nachwachsender Generationen ändert sich grundlegend. Deshalb probieren wir neben klassischen Wegen neue Wege aus", sagt Marc Groß, Kommunikations- und Marketingchef des DRK-Bundesverbandes. Mit dem Alexa-Skill wolle man deshalb einen Beitrag zum Thema Digitalisierung des DRK leisten.

Mit dem Sprachbefehl "Alexa, starte DRK" lässt sich der Skill aktivieren. Daraufhin können Nutzer den gewünschten Betrag angeben. Die Zahlung erfolgt über Amazon Pay. Alexa bedankt sich im Anschluss für den Beitrag zur Humanitären Hilfe. "Für die Spender ist die Geschwindigkeit der Mehrwert. Mit digitalen Sprachassistenten kann man in wenigen Sekunden ans DRK spenden", so Groß.

In Zukunft soll die DRK-Sprachspende nicht nur mit Amazons Echo, sondern auch mit Apples Homepod sowie mit Google Home möglich sein.



zurück

() 05.07.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen