Samstag, 24. August 2019

News

Deutsche Umwelthilfe und Künstler Friedrich Liechtenstein sagen Nein zum Plastikmüll

%%%Deutsche Umwelthilfe und Künstler Friedrich Liechtenstein sagen Nein zum Plastikmüll%%%

"Plan A" heißt die neue Video-Serie der DUH, in der Friedrich Liechtenstein auf die Verschmutzung der Meere durch Plastik aufmerksam macht; Foto: Screenshot YouTube

Anlässlich des Weltfischtags am 22. August startet die Deutsche Umwelthilfe (DUH), Radolfzell, eine siebenteilige Video-Reihe "Plan A". In den Kurzfilmen macht der Künstler Friedrich Liechtenstein, bekannt aus der Edeka-Werbung, mit Anekdoten beispielsweise über Plankton auf die zunehmende Verschmutzung der Meere aufmerksam. Ab heute veröffentlicht die DUH täglich einen der Clips auf duh.de/plastik-im-meer. Die Kurzfilme teilt der Verein zudem über Facebook, YouTube und Twitter.

"Für unsere Erde gibt es keinen Plan B. Darum muss Schluss sein mit dem Plastikmüll", sagt die stellvertretende DUH-Bundegeschäftsführerin Barbara Metz. "Deutschland ist unrühmlicher Europameister bei Verpackungsabfällen. Statt verbindliche Regelungen festzulegen, begnügt sich die Bundesregierung mit freiwilligen Verpflichtungen des Handels, die sich bisher leider als nicht ausreichend herausgestellt haben."



zurück

() 22.08.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen