Samstag, 24. August 2019

News

BZgA will Websites überarbeiten

%%%BZgA will Websites überarbeiten%%%

Unter anderem will die BZgA das Online-Informationsangebot loveline.de neu gestalten; Foto: Screenshot loveline.de

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Sitz in Köln geht auf Agentursuche. Die Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) will zwei ihrer Online-Informationsangebote überarbeiten: loveline.de und schule.loveline.de. Erstere richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahren und stellt Sachinformationen zur Verfügung, aufgeteilt in Rubriken wie "Freunde & Familie", "Verhütung" oder "Körper & Aussehen". Zudem gibt es ein Lexikon und die Möglichkeit, Fragen einzureichen. Die Website schule.loveline.de dagegen dient als Informationsangebot für Multiplikatoren in der schulischen oder außerschulischen Arbeit. Sie stellt unter anderem kostenlose Unterrichtsmaterialen und Arbeitsmethoden zum Download bereit.

Für die Überarbeitung sucht die Behörde nun eine Design-Agentur. Ziel ist, zum einen den Bekanntheitsgrad der Seiten weiter zu steigern. Zum anderen soll die Nutzung vereinfacht werden. Das Mandat umfasst die konzeptionelle und gestalterische Betreuung und Weiterentwicklung der Websites. Die technische Weiterentwicklung und Pflege ist nicht Bestandteil dieses Auftrages, sondern wird separat ausgeschrieben. Interessierte können sich bis zum 3. Juni 2019 bewerben (zur Ausschreibung). Als Ansprechpartner fungiert die Kanzlei CBH Rechtsanwälte in Köln ().



zurück

() 21.05.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen