Sonntag, 25. August 2019

News

Dortmund veröffentlicht neue digitale Kommunikationsstrategie

%%%Dortmund veröffentlicht neue digitale Kommunikationsstrategie%%%

Die Dortmundtourismus GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, potenziellen Gästen sowie generell Interessierten das Auffinden von kulturellen Angeboten und Informationen rund um Dortmund zu erleichtern. Dafür hat die Tourismusgesellschaft gemeinsam mit der ortsansässigen Digitalagentur Raphael GmbH eine neue digitale Kommunikationsstrategie entwickelt. Sie zielt darauf ab, die Kompetenzen der verschiedenen Akteure stärker zu nutzen und gleichzeitig Content gemäß den persönlichen Interessen des Users auszuspielen.

Ein erster Schritt soll ein Data Hub sein, auf dem künftig alle Basisinformationen über touristische Angebote und Attraktionen gebündelt werden. Der Content wird auf Bundes-, Landes- und Regionsebene entwickelt, gelagert und soll vom Data Hub verbreitet werden.

Darüber hinaus ist geplant, die neue Website der Destination visit.dortmund.de im Laufe der Zeit zu einem touristischen Webmagazin zu entwickeln. Als Landingpage werden dort zudem künftig alle digitalen Kommunikationsaktivitäten (z.B. Social Media, Werbeanzeigen, Kooperationen mit Influencern) von Dortmundtourismus sichtbar. Das Besondere soll dann sein, dass die Inhalte der Website personalisiert ausgespielt werden.

Die neue digitale Kommunikationsstrategie ist ein Teil des Masterplans Erlebnis.Dortmund, der darauf abzielt, mehr Gäste für einen Besuch in Dortmund zu gewinnen. Für Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, sei die neue Strategie vor allem für die Hotellerie, die Gastronomie, den Einzelhandel und andere Dienstleister ein Gewinn.

Matthias Rothermund, Geschäftsführer von Dortmundtourismus, sagt: "Damit die personellen und finanziellen Ressourcen möglichst effizient eingesetzt werden, mussten wir uns im Vorfeld natürlich zunächst mit den wichtigsten Zielgruppen für die Destination Dortmund sowie deren Bedürfnissen und Nutzungsverhalten im Web beschäftigen. Dabei haben sich Geschäftsreisende, Eventbesuchende für Kultur und Sport sowie Städtetouristen herauskristallisiert. Auch die Dortmunderinnen und Dortmunder spielen als Botschafter ihrer Stadt und als Gastgeber von Verwandten und Bekannten eine nicht zu unterschätzende Rolle."



zurück

() 13.06.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen