Sonntag, 21. Juli 2019

ANZEIGE

News

"anheuern in mv" wirbt für Standort Mecklenburg-Vorpommern

%%%"anheuern in mv" wirbt für Standort Mecklenburg-Vorpommern%%%

Eines der Kampagnenmotive zeigt Dominique, der an der Ostseeküste beheimatet ist. Er hat eine eigene Crêperie in Rostock gegründet und liebt Wassersport; Foto: H2F Kommunikationsagentur

Das Netzwerk "anheuern in mv" hat im Rahmen einer Urlauberkampagne eine fünfwöchige Aktion gestartet, um Fachkräfte auf die Vorteile des Lebens und Arbeitens in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam zu machen. Dafür kooperiert die Fachkräfteinitiative mit den sechs Welcome-Centern des Bundeslandes. Die Zusammenarbeit soll dabei helfen, potenziellen Fachkräften Hilfestellung für das Leben in der Region zu bieten.

Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, sagt: "In unserem Land urlaubt es sich besonders gut. Dafür ist unser Land bundesweit bekannt. Das belegen die zahlreichen Übernachtungen im Jahr. Wir wollen sagen: Hier bei uns im Land kann jeder gut leben und arbeiten. Gerade auch Rückkehrwillige machen Urlaub in unserem Land. Sie nutzen die Zeit, um in der Heimat Verwandte und Freunde zu besuchen."

Auf der Kampagnen-Website anheuern-in-mv.de finden Interessierte Beiträge, in denen Frauen und Männer ihre Geschichten zum Leben und Arbeiten in Mecklenburg-Vorpommern erzählen. Zudem stellen die Leiter der Welcome Center ihre Angebote auf der Plattform vor. Auf Facebook und Instagram wird der Hashtag #worklifemv genutzt, um auf die verschiedenen Initiativen zur Fachkräftesicherung hinzuweisen.

Darüber hinaus wurden auch Kampagnenmotive mit dem Leitgedanken "Ich bleibe hier. Was ist mit Dir?" entwickelt, die zwischen Mitte Juli und 20. August an ausgewählten Orten als Plakaten zu sehen sind. Dazu gehören unter anderem Greifswald, Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, Stralsund und Wismar. Auch in Kühlungsborn, an der Mecklenburgischen Seenplatte und auf Rügen wird mit den Plakaten geworben.



zurück

() 10.07.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen