Montag, 16. September 2019

News

Scholz & Friends und Aperto begleiten Futurium-Eröffnung

%%%Scholz & Friends und Aperto begleiten Futurium-Eröffnung%%%

Mit einer großen Eröffnungsfeier wird das Futurium am 5. September 2019 seinen Betrieb starten. Der Eintritt in das Haus ist in einer dreijährigen Testphase bis Ende 2022 kostenfrei; Foto: Futurium / Schnepp Renou

Am 5. September eröffnet in Berlin das Futurium. Das Haus der Zukünfte beherbergt unter seinem Dach ein Zukunftsmuseum mit lebendigen Szenarien, ein Zukunftslabor zum Ausprobieren und ein Zukunftsforum für den gemeinschaftlichen Dialog. Dort sollen künftig "absehbare, denkbare und wünschbare Zukunftsentwürfe vorgestellt und diskutiert" werden. Für die Maßnahmen zur Eröffnung des neuen Ausstellungshauses direkt an der Spree zeichnet Scholz & Friends verantwortlich. Die Berliner Dependance übernimmt die Konzeption, Durchführung und Evaluation der Eröffnungskampagne. Auch die Kreation und Produktion sowie die Mediaplanung liegt in den Händen von Scholz & Friends.

In einem anderen Pitch konnte sich die ortsansässige Digitalagentur Aperto durchsetzen: Sie wird die Social-Media-Kampagne für das Futurium umsetzen. Die Kampagnenentwicklung ist - passend zum Haus - auf interessante Zukunftsthemen fokussiert. Mit journalistischer Herangehensweise und Daten-Auswertungen auf Basis von SEO und Social Listening seien Themen identifiziert worden, die für den Zukunftsdialog wichtig und brandaktuell sind, so Aperto. Abgerundet wird die Strategie durch Storytelling und das Einbinden reichweitenstarker Zukunftsbotschafter.

"Was kann es aktuell Spannenderes geben, als den Dialog zum Thema Zukunft zu begleiten und voranzutreiben! Wir freuen uns sehr, dass wir unsere gebündelte Expertise für das Futurium einbringen dürfen", sagt Yvonne Schröder, Director Content Marketing & Social Media Lead bei Aperto, an IBM Company.


zurück

() 23.07.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen