Samstag, 24. August 2019

News

HU Berlin launcht Wissenschaftspodcast

%%%HU Berlin launcht Wissenschaftspodcast%%%


Der neue Wissenschaftspodcast "Unendliche Weiten, faszinierende Welten"; Foto: HU Berlin

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) gibt jetzt mit dem Wissenschaftspodcast "Unendliche Weiten, faszinierende Welten" Einblicke in ihre Forschungsarbeit. Warum bauen Menschen eine emotionale Beziehung zu einem Roboter auf, aber nicht zu ihrem Staubsauger? Werden wir vielleicht sogar lieber von einem Roboter gepflegt als von einem fremden Menschen? Wie müsste der Bauboom in Berlin eigentlich gestaltet sein, damit wir uns an die 1,5 Grad Klimaerwärmung anpassen? Diesen und anderen Fragen geht der Podcast nach.

Im Wissenschaftspodcast der HU begleitet die Radiojournalistin Cora Knoblauch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu Orten, die für die Forschenden wichtig sind, wo diese anschaulich machen können, was sie bewegt und antreibt. Für die erste Folge traf sich Knoblauch mit der Ingenieurspsychologin Prof. Dr. Linda Onnasch. Sie sprachen über das Verhältnis, das Menschen zu Robotern aufbauen und welchen Einfluss die Gestaltung einer solchen Maschine auf den Umgang mit ihr hat. Der nächste Podcast erscheint am 21. August mit Dr. Carl-Friedrich Schleußner zum Thema Klimawandel und die Initiative #FridaysForFuture.

Die HU Berlin bietet auch einen Studierendenpodcast: Ab 7. Auguts können Nutzer des Angebots "sounds clever" den Beitrag über nachhaltige Kleidung mit der HU-Studentin und Initiatorin Nora Vehling hören. Beide Podcasts sind hier https://hu.berlin/podcampus sowie bei Spotify und Apple Podcasts zu finden.


zurück

() 24.07.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen