Montag, 16. September 2019

News

Kulturhauptstadt 2025: Hannover veröffentlicht Bid Book als Roman

%%%Kulturhauptstadt 2025: Hannover veröffentlicht Bid Book als Roman%%%


Hannovers Kampagne enthält ebenso nachdenkliche wie kritische, aber auch motivierende und aktivierende Motive und greift damit europäischen Fragen auf, die die Menschen auf Hannovers Straßen bewegen; Foto: obs/Landeshauptstadt Hannover/LHH_Helge Krueckeberg

Hannover bewirbt sich wie viele andere Städte um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" und geht mit der Erstellung des Bewerbungsbuches einen ganz eigenen Weg: Das sogenannte Bid Book wird von dem Schriftsteller Juan S. Guse als Roman unter dem Titel "Hannover 2025 – Agora of Europe" verfasst. Dieses soll Ende September der internationalen Jury der Kulturstiftung der Länder übergeben werden.

Das literarische Stück soll zeigen, dass sich die Gesellschaft einer Stadt durch Kunst und Kultur entwickeln kann und die Stadt dadurch eine Kraft darstellt, um den europäischen Gedanken sowie den Zusammenhalt der Menschen zu stärken. Dafür erweckt der Autor die Berühmtheiten Gottfried Wilhelm Leibnitz und Kurz Schwitters zum Leben und lässt sie sich auf skeptische und kritische Art mit Hannovers Bewerbung auseinandersetzen. Im Verlauf des Romans werden sie dann feststellen, dass sich Niedersachsens Landeshauptstadt als demokratisches Zentrum versteht, das die großen europäischen Themen bearbeitet.

Begleitend zur Bewerbung hat die Stadt eine Plakat- und Postkartenkampagne gestartet. Die verschiedenen Motive greifen dabei die europäischen Fragen auf, die die Menschen in Hannover bewegen. Die Kampagne ist bis Ende Oktober 2019 sichtbar.

Alle Infos zur Bewerbung finden sich unter www.khh25.de.



zurück

() 11.09.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen