Mittwoch, 26. Februar 2020

ANZEIGE

Spannende neue Jobs im Journalismus bieten:

Verlag W. Kohlhammer - Redakteur (m/w/d)

FAZIT Communication GmbH - Redakteur

Deutsche Bundesbank - Redenschreiber*in

...mehr


News

Vagedes & Schmid startet ins Jahr 2020 mit drei Projekten

%%%Vagedes & Schmid startet ins Jahr 2020 mit drei Projekten %%%
Das Führungstrio von Vagedes & Schmid (v.l.) Michael Vagedes, Christiane Schmid und Angelika Vagedes; Foto: Vagedes & Schmid

Das Führungstrio von Vagedes & Schmid (v.l.) Michael Vagedes, Christiane Schmid und Angelika Vagedes; Foto: Vagedes & Schmid

Zum Jahresanfang präsentiert Vagedes & Schmid drei Aufträge aus dem Public Sektor. So setzt die Agentur im Auftrag ihres langjährigen Kunden Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) derzeit eine Machbarkeitsstudie zum Konferenzstandort Bonn auf. Diese soll die theoretische Basis legen für mögliche städtebauliche Projekte zur Umsetzung von internationalen Großkonferenzen wie den Weltklimagipfel. Die Ausschreibung dazu hatte Vagedes & Schmid bereits im vergangenen Jahr gewonnen.

Für einen weiteren Bestandskunden ist Vagedes & Schmid in der zweiten Jahreshälfte unterwegs: Die Agentur mit Büros in Hamburg und Berlin begleitet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) während der gesamten deutschen EU-Ratspräsidentschaft von Juli bis Dezember mit mehr als 20 Veranstaltungen in ganz Deutschland, darunter Attaché-Reisen, informelle Treffen und Konferenzen. In dieser Zeit ist Deutschland Gastgeber und lädt die Landesvertreter der EU-Mitgliedsstaaten zum Austausch über aktuelle politische Themen ein. Aufgabe der Präsidentschaft ist, die Arbeiten des Europäischen Rates und des Rates der Europäischen Union vorzubereiten und zu leiten.

Darüber hinaus verantwortet die Agentur für Live-Kommunikation die Konzeption, Kommunikation und Gesamtorganisation der 60. Europäischen Warenbörse. Diese findet im City Cube Berlin am 29. und 30. Oktober statt. Zum Auftrag gehören ebenfalls das begleitende Konsortium und das Rahmenprogramm. Hier gab es keinen Pitch. Die Europäische Warenbörse mit Sitz in Straßburg hat zwölf Mitgliedsländer mit Börsen in 38 Städten. Die Börsen sind Marktplätze für Vertreter der Getreidebranche sowie der Düngemittel- und Tierfutterindustrie und dazugehöriger Dienstleistungsbranchen wie Banken, Transport und Versicherungen.



zurück

(yw) 17.01.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen