Montag, 24. Februar 2020

ANZEIGE

News

Archäologie-Museum smac: Schüler*innen entwickeln Audioguide für Jugendliche

%%%Archäologie-Museum smac: Schüler*innen entwickeln Audioguide für Jugendliche%%%
Thurid, 16, und Johanna, 13, hören sich das von Thurid erarbeitete Hörstück zur Alltagswand an. 1.300 Objekte zeigen die Entwicklung vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert; Foto: smac/Jutta Boehme

Thurid, 16, und Johanna, 13, hören sich das von Thurid erarbeitete Hörstück zur Alltagswand an. 1.300 Objekte zeigen die Entwicklung vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert; Foto: smac/Jutta Boehme

Das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz (smac) bietet ab sofort einen Audioguide an, der sich an junge Besucher*innen (10-14 Jahre) richtet. Das Besondere daran: Das auditive Angebot wurde von Schüler*innen im Rahmen eines Langzeitprojekts entwickelt.

Gestartet ist das Projekt im Jahr 2015 in Kooperation mit dem Evangelischen Schulzentrum Chemnitz (ESZC). 2017 wurde dieses von zwei fünften und einer neunten Klasse des Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz übernommen. Während des Entwicklungsprozesses überarbeitete das smac die Drehbücher und überprüfte diese auf wissenschaftliche Richtigkeit. Studierende des Studiengangs "Medientechnik" der Fachhochschule zeichneten für die Produktion und die technische Bearbeitung verantwortlich.

Der Audioguide mit einer Gesamtspiellänge von einer Stunde und 33 Minuten besteht aus 49 Hörstücken. In diesen widmen sich die Kinder und Jugendlichen ausgewählten Exponaten oder Themen der archäologischen Dauerausstellung des smac. Damit die Besucher*innen das Angebot in der Ausstellung finden, wurden blaue Symbole vor den Exponaten auf dem Fußboden gesetzt.



zurück

(al) 10.02.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen