Montag, 24. Februar 2020

ANZEIGE

News

Stadt Essen präsentiert Stadtmarketing-Konzept

%%%Stadt Essen präsentiert Stadtmarketing-Konzept%%%
Skyline der stadt Essen. Blick vom Rathaus Richtung Süden; Foto: Peter Prengel / Stadt Essen

Skyline der stadt Essen. Blick vom Rathaus Richtung Süden; Foto: Peter Prengel / Stadt Essen

Essen arbeitet seit geraumer Zeit an einem neuen Innenstadtkonzept, um die City zu beleben. Nun legt die Ruhrgebietsstadt ein Stadtmarketing-Konzept vor. Grundlage des entwickelten Konzeptes sind die qualitative Markenkernanalyse des Rheingold Instituts Köln aus Sommer 2019, die durch eine Online-Befragung der Stadt Essen ergänzt wurde. Dabei wurde deutlich, dass sich die Befragten mehr Anerkennung der Stadt Essen von außen wünschen. Denn sie selbst sehen Essen als "Metropole des Ruhrgebiets" (mehr als 60 %). Sie fordern auch Anerkennung für das hohe kulturelle Angebot innerhalb der Stadt und die sich durch viel "grün" ausdrückende Lebensqualität in der Stadt. Aber sie wünschen sich auch eine verbesserte Aufenthaltsqualität in der City.

Aus den Umfrage-Ergebnissen leitet die Essen Marketing GmbH (EMG) Themenfelder für das Essener Stadtmarketing ab. Neben dem Standortvorteil ihrer Zentralität seien das vor allem der Kulturstandort, die Wandlungskompetenz und der durch die "Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017" symbolisierte Aufbruch, der die Stadt aus dem Strukturwandel heraus führe, so die EMG.

Die Autoren des neuen Konzepts entwickelten ein sogenanntes "Markenbild 2030", wie Essen in zehn Jahren aussehen soll. Bisdahin soll sich ein Imagewandel vollzogen haben. Die Stadt hat sich dann vom Image der Industriestadt mit Kohle und Stahl gelöst und ihre Rolle als Mittelpunkt der Metropole Ruhr und eine der führenden Städte im Ballungsraum Rhein-Ruhr angenommen. Die Herausforderungen des Strukturwandels hat die Stadt dann ebenfalls hinter sich gelassen. Gleichzeitig hat sich der Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort weiterentwickelt und das studentisches Leben findet auch in der Innestadt statt. Die gesamte Bevölkerung trifft sich künftig dort. Der Tourismus befördert diese Entwicklung und unterstützt den erfolgreichen Imagetransfer. Attraktive Events und Kulturangebote prägen die Stadt ebenso wie die Mobilitätswende. Die Stadt gewinnt Räume zurück, die sie nachhaltig gestaltend nutzt. So lautet ein Teil des Zukunftsbilds von Essen. Das vollständige Stadtmarketingkonzept steht HIER als PDF zum Download bereit.


zurück

(yw) 13.02.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen