Montag, 06. April 2020

ANZEIGE

Spannende neue Jobs im Journalismus bieten:

Backnanger Kreiszeitung - Lokalredakteur Print/Online (m/w/d)

Dienste in Übersee - Fachkraft für Öffentlichkeitsarbeit...

Verlag W. Kohlhammer - Redakteur (m/w/d)

...mehr


News

Gewinner des Berliner Absolventenpreis stehen fest

%%%Gewinner des Berliner Absolventenpreis stehen fest%%%
(v.l.) Nino Chinchaladze, Alexander Forchert und Doreen Ehrlich sind die Gewinner des Berliner Absolventenpreises bei der Preisverleihung beim Infora Anwenderforum in Berlin; Foto: Materna

(v.l.) Nino Chinchaladze, Alexander Forchert und Doreen Ehrlich sind die Gewinner des Berliner Absolventenpreises bei der Preisverleihung beim Infora Anwenderforum in Berlin; Foto: Materna

In diesem Jahr wurde erstmals der Berliner Absolventenpreis im Public Sector vergeben. Initiator des Awards ist das IT-Beratungsunternehmen Materna Information & Communication SE. Ausgezeichnet wurden "herausragende Bachelor- und Masterarbeiten", wie es in einer Mitteilung heißt, die sich mit der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung beschäftigen. Zu den Themenschwerpunkten der Einreichungen gehörten innovative Digitalisierungsprojekte, neue digitale Bürgerdienste sowie Optimierungspotenzial bestehender Strukturen durch neue Digitalisierungskonzepte.

Michael Hagedorn, Geschäftsbereichsleiter Public Sector bei Materna, sagt: "Materna arbeitet seit vielen Jahren daran, digitale Lösungen für die Verwaltung in Deutschland zu realisieren und weiterzuentwickeln. Mehrwerte für Bürger und Verwaltung zu schaffen, liegt uns am Herzen. Mit dem Absolventenpreis weiten wir unser Engagement auch auf den IT-Nachwuchs aus." Das sind die Sieger:

Platz 1: Alexander Forchert (Preisgeld: 3.000 Euro)

Forchert studiert an der Hochschule Magdeburg-Stendal am Fachbereich Ingenieurswissenschaften und Industriedesign. In seiner Master-Thesis untersuchte der Student die Nutzerakzeptanz der Bürger der Gemeinde Hohe Börde zum digitalen Bürgerservice.

Platz 2: Doreen Ehrlich (Preisgeld: 2.000 Euro)

Ehrlich ist Absolventin der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin des Studiengangs Verwaltungsinformatik. Sie befasste sich in ihrer Bachelor-Thesis mit der Digitalisierung des Prüfungswesens an ihrer Hochschule.

Platz 3: Nino Chinchaladze (Preisgeld: 1.000 Euro)

Chinchaladze untersuchte in ihrer Master-Thesis die Bekämpfung von Cyber-Kriminalität auf internationalem Niveau. Insbesondere vergliech sie dabei die Vorgehensweisen der USA und Russland bei der Bekämpfung von Cyber-Kriminalität miteinander.

Die Preise wurden am 12. Februar 2020 im Rahmen des Berliner Anwenderforums überreicht. Laut Hagendorn soll der Absolventenpreis ab sofort regelmäßig ausgeschrieben werden.



zurück

(al) 14.02.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen