Ruhr Tourismus engagiert 744 für neues Design der Ruhr.Topcard

%%%Ruhr Tourismus engagiert 744 für neues Design der Ruhr.Topcard%%%
Mit sechs 18/1 Motiven weist Ruhr Tourismus ganzjährig auf die Ruhr.Topcard hin; Foto: 744

Mit sechs 18/1 Motiven weist Ruhr Tourismus ganzjährig auf die Ruhr.Topcard hin; Foto: 744

Die Ruhr Tourismus GmbH, Oberhausen, hat den Auftrag zur Neugestaltung der Ruhr.Topcard an die Düsseldorfer Werbeagentur 744 vergeben. Das Kreativteam hat verschiedene Motive getreu dem Motto "Willkommen zur über 140 Erlebnisgeschichten" auf besondere Weise kreiert. So finden sich alte Zechen mit nostalgischem Charme neben einem großen Flamingo, spielenden Kindern oder lustig schauenden Giraffen. Im Zusammenspiel mit den unterschiedlichen Größenverhältnissen entstehen dadurch ungesehene Kontraste.

Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus, sagt: "Die Ruhr.Topcard ist und bleibt unser Steckenpferd. Sie vereint alles auf sich, wofür das Ruhrgebiet steht: Einen hohen Freizeitwert, Abwechslungsreichtum und ein enormes (binnen-)touristisches Potenzial." Aus diesem Grund habe die Agentur beschlossen "ein mutiges Konzept auf den Tisch zu legen und keinen Kompromiss", wie Nils Renner, Geschäftsführer von 744, erklärt.

Ab November 2019 sind die Ruhr.Topcards im futuristischen Collage-Stil erhältlich. Zur Bewerbung der Freizeitkarte wurden auch Flyer, eine Broschüre und Umverpackungen gestaltet. Darüber hinaus sind sechs 18/1 Motive geplant, von Dezember 2019 bis April 2020 abwechselnd in der Region sichtbar sein werden.



zurück

(al) 29.11.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen