Tourismus NRW macht Bundesland virtuell erlebbar

%%%Tourismus NRW macht Bundesland virtuell erlebbar%%%
Ebenfalls Bestandteil der virtuellen Erlebniswelt von Tourismus NRW: eine 360-Grad-Panorama-Aufnahme aus dem Aachener Dom mit Blick zur Decke des Oktogon; Foto: Tourismus NRW e.V.

Ebenfalls Bestandteil der virtuellen Erlebniswelt von Tourismus NRW: eine 360-Grad-Panorama-Aufnahme aus dem Aachener Dom mit Blick zur Decke des Oktogon; Foto: Tourismus NRW e.V.

Der Tourismus NRW e.V. mit Sitz in Düsseldorf hat ein neues Angebot entwickelt, das es Interessierten ermöglicht, Nordrhein-Westfalen auf virtuelle Weise zu erkunden. Unter nrw-tourismus.de/virtuelle-erlebnisse können Nutzer*innen ab sofort digitale Rundgänge durch die fünf Welterbestätten des Landes machen, sich Videos über typische NRW-Gerichte anschauen oder an Audiotouren per Smartphone teilnehmen.

Dr. Heike Döll-König, Chefin von Tourismus NRW, sagt: "Kurztrips und Urlaube sind derzeit nicht möglich, trotzdem laden wir zu Gedankenreisen ein und bieten mit unseren Tipps Ablenkung und Abwechslung. Wir hoffen, mit emotionalen Bildern und digital erlebbaren Inhalten die Vorfreude auf eine Zeit nach der Krise zu steigern."

Das virtuelle Angebot von Tourismus NRW soll sukzessive ausgebaut werden. Geplant sind Bilderstrecken und Sammlungen zu Live-Konzerten aus Konzerthäusern und Clubs des Bundeslandes.



zurück

(al) 25.03.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen